Don
              ISDS 286335    Clan Alba Call me Don     (ZBrH 4860)
geb. 13.09.1999,  Züchter: Christine Fischer
             Vater: WBC Just Paco (ISDS 207705, ZBrH 2984),
                       Mutter: Dt.Jgd.Ch., Dt.Vet.Ch.  Clan Alba Anne-Hope (ISDS 266336, ZBrH 2219)          
HD A, CEA/PRA/Kat.-frei '99/2000, Zuchtempfehlung
            BH A,  AD,  Trialklasse III, Werkproef Gebruikshonden (Belgien)
Hüten Agility  Aktivitäten Schauen Zucht Verwandte Fotos

Pedigree

 
 

Schon als Welpe war Don unwiderstehlich : groß, schwarz und ... ruhig !  Geradezu unheimlich ruhig und gelassen, musste er sich wohl erst einmal „groß schlafen“. Seine eher kurzen Aktivitätsphasen hatten meist mit dem Hüten zu tun. Oder mit fröhlichen Rudelrennspielen, zu denen es bei uns ja reichlich Gelegenheit gibt. Dazu war und ist er kuschelig, albern, welpenhaft schlacksig, immer darauf bedacht, jedermann um den Hals zu fallen und Zungenküsse zu verteilen. Als Junior-Rüde in unserem Rudel wird er wohl nie richtig erwachsen werden. 
Gut so ;-))

 

Hüten

An den Schafen wird aus Don ein ganz anderer Hund, ernsthaft, hochkonzentriert und gar nicht schläfrig. Dabei schafft er es durchaus, am Rand der Weide ein Nickerchen zu halten, während er auf seinen Einsatz warten muss. Aber wenn's dann los geht, ist er voll bei der Sache, mit viel Stil und Auge und einem gut regulierbaren Tempo. Schon recht früh zeigte er seine Stärken, einen weiträumigen Outrun und eine deutliche Begabung für's Treiben, dagegen fällt es ihm bei seiner Größe und seinen langen Beinen nicht leicht, die tänzerische Leichtigkeit seiner Mutter Hope beim Halten des Balancepunktes nachzuahmen. Sein weiträumiges Flankieren und der gute Abstand machen es ihm leicht mit flüchtigen Schafen zu arbeiten, an schweren, sturen Schafen wirkt er manchmal noch etwas ratlos. Sein ausgeprägtes Bestreben, ja alles richtig zu machen, macht das Arbeiten mit ihm sehr angenehm. Sehr lustig ist es dabei manchmal, wenn er in seinem Übereifer wieder mal die Seitenkommandos verwechselt hat und dann wie ein Hase hin und herhüpft, bis er doch noch die richtige Lösung findet.

Auf seinen ersten Trials musste Don zunächst einmal mehr Erfahrungen mit fremden Schafen sammeln, trotzdem schaffte er es auf 5 Klasse-I-Trials dreimal unter die ersten drei. Auch in Klasse II hat er schon einige schöne Läufe gezeigt und bereits einmal den ersten Platz erreicht (in Lohra). Im Oktober 2001 bestand Don in Belgien die "Werkproef Gebruikshonden", eine Hüteprüfung für Border Collies, die im Niveau zwischen Trial-Klasse I und II liegt. Für 2003 wünschen wir uns möglichst viel Gelegenheiten, um unsere gemeinsamen Trialerfahrungen zu vertiefen. Mal sehen, wie es dann 2004 weitergeht.

 

Agility

Auch wenn Tunnel, A-Wand und Laufdiel kein Problem für einen fröhlichen Jung-Border Collie darstellen -  seine Beine so zu sortieren, dass man damit über ein Stange springen könnte, wollte Don über zwei Jahre lang einfach nicht gelingen. Erst als das Welpengitter für Lassie's Nachwuchs für Wochen den Weg auf dem Hof versperrte und Don lange genug zusehen musste, wie alle anderen ganz selbstverständlich darüber hinweg segelten, fasste er sich endlich ein Herz. Jetzt springt er über jeden Zaun und jede Hürde, nicht elegant, aber mit Nachdruck, also stände einem ernsthaften Agilitytraining nichts mehr im Wege, denn am 08.09.2001 hatte Don auch bereits die Begleithundeprüfung A bestanden. Da aber unsere Zeit im vergangenen Jahr mit anderen Dingen mehr als ausgefüllt war, wird er mit dem Erlernen dieses Hobbys noch ein bisschen warten müssen. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben, schließlich hat Don's Oma Nellie ihre Agilitykarriere auch erst mit 6 Jahren begonnen.

 

Andere Aktivitäten

Als der halbwüchsige Don jeden erreichbaren Plastikeimer oder Plastikblumentopf - ob mit oder ohne Inhalt - stibitzte, um ihn zu Konfetti zu verarbeiten, hätte ich nie erwartet, dass sich aus dieser Marotte einmal eine ungemein nützliche Eigenart entwickeln würde : das Apportieren ! Und damit meine ich nicht das Wiederbringen geworfener Bälle, sondern das gezielte Suchen, Aufheben und Herbringen von Gegenständen, auch von Plastikeimern ;-) Obwohl er die Gegenstände nicht mit Namen kennt, hat Don ein untrügliches Gespür dafür, was man meint, ein Handy, einen Bleistift, ein Schlüsselbund, ein Papierschnipsel, vielleicht weil sie da irgendwo herum liegen, wo sie sonst nicht sind. Seine Begeisterung für's Herbringen würde jedem Behindertenbegleithund zur Ehre gereichen.

 

Und noch ein anderes Hobby pflegt Don mit Begeisterung : Dogdance. Das heißt, eigentlich sind wir erst bei der Vorstufe dazu, dem Üben verschiedener Tricks wie "Pfoten hoch", Slalom durch die Beine, Rolle usw. Auch hier begeistert Don durch seine Kreativität, mit der er manche Dinge ganz von allein anbietet. Bis wir aus den einzelnen Übungen mal eine komplette Choreographie gebastelt haben werden, wird es wohl noch eine Weile dauern, denn das konsequente Üben der unverzichtbaren Fußarbeit kostet doch einige Zeit. Aber Spaß daran hat Don auch so :-)

 

Schauen

Als einziger nicht weiß-faktorierter Hund bei Clan Alba hätte Don ja durchaus Chancen auf eine Schaukarriere. Leider hatte er als Junghund eine Art "unheimliche Begegnung der 3. Art" mit einer etwas unsensiblen Richterin, die ihn doch immer noch etwas gehemmt auftreten lässt. Auch die erwachsenen und nicht immer sehr freundlichen Rüden in der Offenen Klasse findet er doch etwas einschüchternd, so dass ich ihn lieber in der Zuchtklasse ausstelle (in der es aber meist keine Konkurrenten gibt). Mit seinen Richterberichten bin ich jedoch im Allgemeinen sehr zufrieden und wenn wir mal mehr Zeit haben sollten, werde ich Don bestimmt auch wieder einmal ausstellen. Besonders, falls endlich die Gebrauchshundklasse für Border Collies wieder eingeführt wird.

       Schau-Ergebnisse                                       Richterberichte

                    

 

Zucht

 

Don hat mit 18 Monaten seine Zuchtempfehlung erhalten. Die Voraussetzungen dafür sind HD A, frei von erblichen Augenkrankheiten und zweimal vorzüglich auf Zuchtschauen. 

Bisher wurde Don noch nicht zur Zucht eingesetzt. Auf Grund seiner Größe (57 cm) und des fehlenden Weiß-Faktors kommt er für eine Vielzahl von Hündinnen als Zuchtpartner in Frage. Sein ruhiges, aber sensibles Wesen gepaart mit einer ausgeprägten Hüteveranlagung und einem überragenden "will to please" stellt eine hervorragende Kombination der Leistungseigenschaften seiner Eltern Hope und Paco dar.

 

      Verwandtschaft

Don hat 6 Wurfgeschwister, die alle mehr oder weniger oft an Schafen arbeiten, aber auch bei vielen anderen Aktivitäten begeistert mitmachen, sei es ihm Agility oder im Dogdance, einer relativ neuen Hundesportart. Lynn hat es dabei sogar schon zum Covergirl eines neuen Fachbuchs gebracht. Einige Halbgeschwister väterlicherseits trifft man auch gelegentlich auf Trials, so z.B. Ewok von Kai Haus.

Und hier noch ein Vergleich zu einem etwas entfernteren Verwandten.

.

Lynn - Clan Alba Carolynn

 

Stand 2004, Aktualisierung in Kürze (Jan.2010)